Duale Ausbildung

Duale Ausbildung: Modern und zukunftsfest!

Die Zeiten, wo junge Menschen in einer drei- oder dreieinhalbjährigen Lehre für 50 Jahre Berufstätigkeit fit gemacht werden konnten, sind vorbei. Technischer Fortschritt und globaler Wettbewerb zwingen die Wirtschaft zu immer neuen Innovationen. Das kann und wird nicht ohne Auswirkungen auf die betriebliche Berufsqualifizierung bleiben.

Das Angebot an dualen Berufsausbildungsmöglichkeiten darf sich nicht im traditionellen Raster drei- und dreieinhalbjähriger Ausbildungsberufe erschöpfen. Wir müssen die ganze Bandbreite des Berufsbildungsgesetzes für zukunftsweisende Strategien nutzen. Auch und gerade, um im Wettbewerb mit dem Hochschul-Bachelor auf Dauer bestehen zu können. Natürlich brauchen wir dreijährige Spezialberufe weiterhin, aber eben nicht ausschließlich.

Kürzere Qualifizierungswege sind geeignet, der Wirtschaft eine rasche und marktgerechte Qualifizierung ihres Facharbeiternachwuchses zu ermöglichen. Gerade mittelständischen und jungen Betrieben können straffe und unkomplizierte Ausbildungsgänge den Einstieg in die Fachkräftequalifizierung erleichtern. Zudem verbessern sich damit die Berufs- und Beschäftigungschancen für Jugendliche ohne Abitur oder Fachoberschulreife. Nicht alle müssen sich immer bis in die kompliziertesten Tiefen eines Eventualfalles spezialisieren.

Weitere Informationen erhalten Sie gern unter 040/226 228-0.

Referenzen

Möchten Sie mehr über Referenzen oder mögliche Projekte in Ihrer Branche erfahren? Dann setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung. Mehr...

QR

Für einen schnellen Zugriff auf unsere Kontaktdaten.